Home Oriental & Flamenco Gypsy Festival
Musik und Tanz...
Info Romader Roma
Info Balkanim Balkan
Info Andalusienin Andalusien
Info Orientim Orient
Info Rajaasthanin Rajasthan
Die Künstler...
Romano IloRomano Ilo
Juan de GloriaJuan de Gloria
SsassaSsassa
dhoad_d.htmlDhoad
tanz_d.htmlMirjam Barakar
 
 
deutsch français

CrowdfundingSpecial guest: Cheyenne

Ssassa
Die 10-jährige, jenische Cheyenne wird am diesjährigen Gypsy Festival in Zürich auftreten - don't miss it ;-)

Hier geht es zum Film auf Youtube: Funi

Programm Tickets Festival-DVD Nachrichten erhalten Kontakt mit Organisation/Künstlern Pressetext und Fotos Fotogalerie

Gönner-Mitglied werden

Funken sprühen, wenn Orient und Okzident zusammen kommen.

Das 12. Oriental & Flamenco Gypsy Festival bietet einzigartige Begegnungen zwischen Orient und Okzident, zwischen Gypsy-Groove und Flamenco. Nach dem grossen Erfolg der vergangenen Jahre wartet das Festival im November 2017 mit besonders charismatischen Künstlerinnen und Künstler auf.

Zum ersten Mal tritt am Gypsy Festival die bulgarische Romasängerin "Picy" auf. Sie erfreut sich schon in jungen Jahren grösster Beliebtheit und Bekanntheit im Balkan und in der Türkei. Sie wird begleitet von Danail, der auch der musikalische Lehrer von Denis Zekirov (Ssassa) war, sowie von Pele, einem international renommierten, bulgarischen Roma-Perkussionisten, und weiteren am Festival beteiligten Muiskern. Picy – ein sprühendes Feuerwerk voller Emotionen und Temperament, getragen von virtuosen Fanfaren Gitarren.

¡Juan de Gloria! – Das ist andalusisches Temperament und Lebensgefühl, Flamenco vom Feinsten, pur und authentisch! Wie die meisten Roma-Künstler, die ganz selbstverständlich mit ihrer Musik aufwachsen, ist auch für Juan Mateo und Gloria Palos ganz natürlich, dass sie singen, tanzen und auch Rhythmus spielen. Die beiden werden begleitet vom weltbekannten Gitarristen Miguel Sotelo, der das Gypsy Festival seit 2009 wesentlich mitgestaltet, sowie von Christian Fotsch, der mit seinem arabischen Oudspiel exotische Klänge einbringt.

Ssassa, das mazedonisch-serbisch-türkisch-schweizerisches Quintett, in dem Festival-Produzent Christian Fotsch gleich selber mitspielt, verbindet beide Kulturkreise, indem mitreissende Romamusik aus dem Balkan mit Stilelementen aus dem Flamenco kombiniert wird. Ssassa hat im Jahr 2015 die CD "Romano Kazani" herausgegeben mit vorwiegend Eigenkompositionen. Tänzerisch umgesetzt wird die Ssassa-Musik durch die überaus originelle Tanzperformance von Mirjam Barakar, bei der traditionelle mit zeitgenössischen Elementen fusionieren. Die Schönheit des reichen, traditionellen Bewegungsschatzes, gepaart mit lebendigen, ausdrucksstarken Gesten und einer mitreissenden Bühnenpräsenz versetzen das Publikum in Begeisterung.

Dhoad kommen aus der rajasthanischen Wüste im Nordwesten Indiens, aus der die Romas ursprünglich stammen. In dieser musikalisch und spirituell fruchtbaren Region wird die Spiel- und Tanztechnik von Generation zu Generation weitergegeben. Basierend auf dieser reichen Tradition bieten die vier Künstler ein Spektakel mit Sapera-Tanz und fesselnder Musik. Mit grosser Spannung wird der Auftritt des 14-jährigen Nachwuchstalents Anurag Hussain erwartet! Auf unzähligen Tourneen begeistern Dhoad ihr Publikum auf der ganzen Welt.

Basierend auf früheren Festival-Erfahrungen wird ein dramaturgisch ausgereifter Bogen gespannt: Beginnend mit kürzeren Auftritten der jeweiligen Gruppen steigert sich das Zusammenspiel über einzelne Fusionen bis hin zum grossen Finale mit allen beteiligten Künstlern: Ein für Musiker und Publikum gleichermassen mitreissendes Fest voller Lebensfreude und Intensität.


youtube mit Esma Film Esma YoutubeFilm Assala Film Fani
    Film Ssassa 1 Film Ssassa 2

 

Ssassa
 
Ssassa
 
Mirjam Barakar
 
Katja Campanile